30 Jahre ARMATIN

Im Kalender für heute 30 Jahre Armatin. Das wird heute wahrscheinlich das stillste Jubiläum, das ich jemals feiern werde, da ich aktuell eine kreative Pause mache. Auch ohne Party, Kuchen und Gratulationen blicke ich dankbar auf diese ganze Zeit zurück. Ich konnte drei Bücher veröffentlichen, 32 Kurzgeschichten, habe es geschafft, Leute auf mein Werk aufmerksam zu machen und Leser zu gewinnen. Ich konnte erste Verlagserfahrung sammeln und mich als Selbstverleger beweisen. Ich habe meine Stärken und Schwächen festgestellt, aber auch die Stärken und Schwächen meines Werks. Und ich habe große Hilfe erfahren in meiner Arbeit, durch den, der mich immer wieder neu inspiriert und leitet, mich in meinen Geschichten überrascht und auch bei allem, was drumherum läuft: Gott war in den Geschichten immer an meiner Seite und er wird es auch bei meiner weiteren kreativen Arbeit sein.

30 Jahre Armatin: Kurzgeschichte "Der Blinde Friseur"

Zur Feier des Tages habe ich eine neue Kurzgeschichte verfasst, die ich Euch gerne schenken möchte: Sie beantwortet die Frage, was aus Präsident Oosmar Yal geworden ist.

Nächstes Jahr, wenn ich meine privaten Projekte alle soweit fertig habe, bin ich mit neuen Kurzgeschichten wieder da! Und dann geht es auch mit „König Werthon“ los!