Nachrichten vom 5019-01-07

Joshua Thyquist auf dem Weg nach Armatin

Vor zwei Tagen habe ich mich auf den Weg nach Armatin gemacht, nachdem Dave mich gebeten hat, Überall zu besuchen. Ich habe noch genügend Urlaub aus meiner Tätigkeit als taktischer Admiral und der Flottenadmiral war schnell zu überreden gewesen.

Heute Morgen hat sich Dave mir wieder gezeigt, hier an Bord der Esgadur, die mir der Flottenadmiral für meine Reise zur Verfügung gestellt hat. Er bat mich, den Archivar für eine Aufgabe zu rekrutieren. Ich kann es gar nicht erwarten, Avid Perethon wiederzusehen! Es müssen Jahrhunderte sein…

Es geht um das Artefakt, dass die Orlasier einst Die Quelle der Macht nannten. Heute hat keiner mehr eine Ahnung, was dieses Artefakt wirklich darstellt. Meine Aufgabe wird es sein, es zu finden und zu bergen. Der Archivar soll es dann erst einmal in Sicherheit bringen, bis wir es bei den Travanen einsetzen können. Es wird schwer werden, schneller als unsere Feinde zu sein ohne dabei erkannt zu werden.

Dave hat heute erst erfahren, dass Malina Gunor nicht die Kapitänin der Nova geworden ist, sondern Etep. Unser Plan mit den Universalschiffen hat dadurch einen Makel bekommen, aber ich habe versprochen, ein Auge auf die Nova zu halten. Die Universalschiffe fliegen jetzt unaufhaltbar der Aufgabe entgegen, für die wir sie entworfen haben. Jetzt müssen wir nur noch die richtigen Offiziere an die richtigen Stellen bekommen, aber da arbeitet die Zeit für uns.

Morgen dann erreiche ich Armatin. Ich bin schon länger nicht mehr da gewesen und freue mich, meine zweite Heimat wiederzusehen. Und wenn es auch nur für einen kurzen Moment ist.

Quelle: persönliches Logbuch von Joshua Thyquist,
taktischer Admiral der Gemeinschaftsflotte

Nachrichten von heute in 3000 Jahren: Thyquist auf dem Weg nach Armatin

Noch spielt Joshua Thyquist seine Rolle als taktischer Admiral der Gemeinschaftsflotte, aber Dave, wie er einer der Sieben, offenbart ihm in der Kurzgeschichte Heimaturlaub, dass sie sich der Endzeit nähern, in der es zum offenen Kampf der Mächte kommt, für die sie und die Auserwählten stellvertretend agieren. Für Thyquist ist die aktuelle Mission der Pulsar nur ein kleines Mosaiksteinchen in einem großen Bild.

Nachrichten vom 5019-01-04

Mission ins verlorene Imperium beginnt!

Die Pulsar hat Armatin verlassen und hat Kurs auf das erste Ziel der Mission, das System S9-442, genommen. Dieses System liegt außerhalb der Gemeinschaft im Raumgebiet hinter den Orlasiern und ist unbewohnt. Dort wird sich die Pulsar mit einer orlasischen Flotte unter dem Kommando von Flottenadmiral Nadmis treffen. An Bord wird alles für die Erforschung unbekannter Planeten vorbereitet mit einem Schwerpunkt im Bereich der Biologie. Aktuell wird auch orlasisches Gerät in die Systeme der Pulsar integriert.

Quelle: Interner Informationsdienst für den Geheimdienst der Gemeinschaft (IID)

Die Mission der Pulsar beginnt!

Auch, wenn ein strenges Kommunikationsprotokoll für die Pulsar vorgeschrieben ist, dringen jetzt erste Details zumindest bis zum Geheimdienst vor. Die Allgemeinheit hat zwar mitbekommen, dass die Pulsar die Heimatwelt der Menschen besucht hat, kennt die neue Mission aber nicht. Das ist aber im Jahr 5019 nichts unübliches: Auch die Missionen der beiden Schwesterschiffe, Nova und Quasar, erzeugen in der Regel kein großes Interesse bei der breiten Bevölkerung. An Bord werden allerdings schon erste Gerüchte diskutiert, was den Zweck der Mission angeht.

Nachrichten vom 5019-01-02

im Orbit von Armatin:
Pulsar kehrt zurück!

Seit heute befindet sich die Pulsar wieder im Orbit von Armatin. Zur Stunde wird Ausrüstung für die neue, geheime Mission des Schiffs verladen, zusätzlich zu Personal und Vorräten für eine Mission von einer Dauer von mindestens einem Jahr.

Der Geheimdienst hat erfahren, dass es sich bei der neuen Mission der Pulsar um eine Forschungsreise mit einer Flotte orlasischer Schiffe unter dem Kommando von Admiral Nadmis handelt, die unbekanntes Gebiet jenseits der Grenzen der Gemeinschaft erforschen soll. Über den Hintergrund dieser Mission ist noch nicht viel bekannt, wohl aber dass sie in Zusammenhang steht mit einem Forschungseinsatz auf dem Planeten Hepalon, der bereits seit einiger Zeit läuft. Sogar der Kommandostab der Pulsar hat erst heute von der Natur der Mission erfahren, allerdings sind noch keine Details bekannt geworden.

In zwei Tagen soll die Pulsar zur neuen Mission aufbrechen.

Quelle: Interner Informationsdienst für den Geheimdienst der Gemeinschaft (IID)

Im Orbit von Armatin: Die Pulsar kehrt zurück!

Die allumfassende Geheimhaltung funktioniert, zum aktuellen Zeitpunkt weiß nur Geheimadmiral Yorcam an Bord der Wirbelwind von allen Details der Mission. Er selbst trägt maßgeblich zur Desinformation seines eigenen Dienstes bei, um keine Konkurrenten für seine Position zu befördern. Bei den Orlasiern verfolgt das Prophetum die selbe Strategie und geht dafür sogar über Leichen – wie zum Beispiel der von Erral Derr.