Eine neue Gemeinschaft

Die Eine neue Gemeinschaft-Reihe besteht aus drei Büchern, die aufeinander aufbauen. Sie stellt den Abschluß einer Epoche in der menschlichen Entwicklung über einen Zeitraum von mehr als 4700 Jahren dar und ist gleichzeitig der Aufbruch in eine neue Epoche. Pünktlich zum Erscheinen des zweiten Teils am Freitag möchte ich Dir die Zusammenhänge zwischen den Büchern zeigen.

Um den Inhalt und die Aussagen der einzelnen Bücher wirklich verstehen zu können, ist es immer sinnvoll, das Vorgängerbuch schon zu kennen. Ich habe versucht, mich in den Folgebüchern nicht zu wiederholen, wenn etwas in den vorherigen Büchern schon ausführlich beschrieben wurde. Es gibt zwar in den Büchern am Anfang jeweils noch eine Zusammenfassung der Vorgeschichte, diese ist aber eher als Auffrischung der Erinnerung zu verstehen als dass sie die Geschichte wirklich wiedergibt. Die Anhänge funktionieren ähnlich.

Die Reihe besteht aus den folgenden Büchern:

Eine neue Gemeinschaft: Armatin - Die OrlasierArmatin – Die Orlasier

bildet die Grundlage und führt mittels einer weitestgehend abgegrenzten Geschichte in die Welt ein. Ich stelle mit den Orlasiern darin ausführlich eine komplexe biologische Spezies mit vier Geschlechtern vor und reiße die anderen Spezies nur an. Die Gemeinschaft bekommt mit Präsident Alimar ein Gesicht und ich beschreibe schon einmal die komplexen Zusammenhänge in diesem Völkerbündnis, das in einigen Teilaspekten sicherlich nicht ganz ungewollte Ähnlichkeiten mit der Europäischen Gemeinschaft hat. Es wird aber auch schon einmal angedeutet, dass in der Gemeinschaft wesentlich mehr Mächte am Werk sind, als man oberflächlich sehen kann. Mit Joshua Thyquist und Tatrisobak werden solche Kräfte schon einmal benannt und dem Leser vorgestellt, ohne jedoch die Motive der beiden klar zu machen. Der Prolog und die plötzliche Wendung der Geschichte in Verbindung mit Norrak Mesch zeigen, dass die Ereignisse des Jahres 5019 schon lange im Voraus geplant waren und Vieles gar nicht so zufällig passiert, wie es scheint. Mit den Fenor bringe ich einen übermächtig wirkenden Feind ins Spiel, dessen Rolle sich dem Leser noch nicht klar erschließt.

Eine neue Gemeinschaft: Armatin - Die AuserwähltenArmatin – Die Auserwählten

trägt die Geschichte nahtlos weiter und die Handlung wird viel weiter gefasst.Es geht jetzt nicht mehr nur um eine Mission oder eine Verteidigung, die ganze Gemeinschaft scheint auf dem Spiel zu stehen. Mit den Auserwählten, einer Gruppe von noch nicht näher bezeichneten mächtigen Wesen, wird eine der Pareien vorgestellt, die die Geschicke der Gemeinschaft lenken wollen und die Macht an sich reißen wollen. Ihr Motto ist die Errettung der Gemeinschaft, aber ihre Methoden passen nicht dazu. Den Auserwählten, die im Verborgenen arbeiten, gelingt es mehr und mehr, die klassische Gemeinschaft zu destabilisieren und ihre eigenen Leute an die Macht zu bringen, im Versuch, eine neue Gemeinschaft zu erschaffen.
In diesem Buch bringe ich auch viel Gesellschaftskritik zum Ausdruck, indem ich der heutigen Welt einen Spiegel vorhalte.

Eine neue Gemeinschaft: Armatin - Die Bestimmung der ToachArmatin – Die Bestimmung der Toach

Auch mit diesem Buch schließe ich wieder nahtlos an den Vorgänger an und zeige Lösungen für die Probleme der Gemeinschaft aus und führe sie zu dem, was sie sein soll: Eine neue Gemeinschaft! Mehr möchte ich an dieser Stelle noch nicht über das Buch verraten, nur: Den Taoch im allgemeinen und Akarisa im Besondern kommt in diesem Buch eine zentrale Rolle zu. Und wir feiern ein Wiedersehen mit jemandem, der schon lange verschwunden war.

Die Orlasier: Ein zweiter Anlauf

Es ist endlich soweit: „Armatin – Die Orlasier“ ist wieder da! Und diesmal sogar als Taschenbuch!

Nach einer intensiven Überarbeitungs- und Layoutphase im Dezember bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden und freue mich, Dir das fertige Buch endlich vorstellen zu können. Ab sofort ist mein Debutbuch im Onlinehandel und sogar im Buchhandel vor Ort zu bestellen.

Armatin - Die Orlasier CoverAls Taschenbuch kostet „Armatin – Die Orlasier“ €14,99 und ist unter der ISBN 978-3739223186 zu finden. Das eBook ist für wie bisher €5,49 unter der ISBN 978-3739250601 zu finden.

Beide Varianten beinhaltet neben der Geschichte auch einen ca. 50 Seiten starken Anhang, in dem die Volker der Gemeinschaft beschrieben werden, die zeitliche Abfolge noch einmal in Zusammenhang gesetzt wird und die Personen des Buches noch einmal kurz beschrieben werden. In den Anhängen habe ich dabei Informationen versteckt, die etwas mehr Hintergrund geben als man durch das Lesen der eigentlichen Geschichte bekommt. Es lohnt sich, also auch dort noch einmal reinzulesen!

Um zu sehen, an welchen Stellen ich Veränderungen zur vorherigen Version gemacht habe, empfehle ich Dir die neue Leseprobe, die jetzt als .pdf auch als .epub erhältlich ist.

Was wurde verändert?

Das Cover wurde wieder auf eine frühere Version zurückgedreht. Das Buch kommt jetzt als klassisches „Understatement“ daher. Ich besinne mich damit auf die „Farbcodierung“ für alle neun angedachte Bücher zurück.

Im Text habe ich die wörtlichen Reden überarbeitet, Füllwörter und Überflüssige entfernt, das Ambiente des Planeten Orlas wiederhergestellt, doppelte Beschreibungen entfernt, den Lesefluss verbessert und etliches an grammatikalischen Fehlern im Bereich des Tempus entfernt. Dadurch kommt der Text viel frischer daher und ich finde mich selbst im Text viel besser wieder. Ich bin mit sicher, dass der neue Text auch Dir gefällt!

Umtauschaktion

Wie versprochen, gibt es eine Umtauschaktion für alle diejenigen, die das eBook schon in der SadWolf-Version gekauft haben. Du erhältst die neue Version per Mail. Ein paar von Euch haben sich schon auf meinen Facebook-Aufruf hin gemeldet, alle anderen bitte ich, mir eine Mail zu schicken. Die Umtauschaktion ist befristet bis zum 15.02.2016. Um nachzuweisen, dass Du das Buch besitzt, nenne mir einfach das letzte Wort im Epilog in Deiner Mail.

Ausblick

Im Oktober 2016 folgt dann das nächste Buch, „Armatin – Die Auserwählten“. Das ist mein aktuelles Aufgabengebiet, daneben plane ich auch für dieses Jahr kostenlose Kurzgeschichten. Es werden aber weniger sein als in den beiden Jahren davor. Und ich plane Lesungen aus dem aktuellen Buch und vielleicht auch schon mal Ausblicke in das nächste. Wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja dieses Jahr auch auf einer Con?

Kooperationsende mit SadWolf

Zu meinem Bedauern muss ich Dir mitteilen, dass ich die Zusammenarbeit mit dem SadWolf-Verlag nicht mehr fortsetzten werde. In der kurzen Phase, seit mein Debutbuch veröffentlicht wurde, haben sich zu viele unterschiedliche Ansichten in der Methode der Zusammenarbeit aufgetan, als dass wir einfach so weiter machen könnten. Das ist schade, aber leider ist die einzige richtige Konsequenz daraus, getrennte Wege zu gehen. Ich werde auch nicht auf Details eingehen, die zu meinem Entschluss geführt haben. Letztenendes danke ich SadWolf dafür, dass sie die Ersten waren, die eine Veröffentlichung des Buchs gemacht haben und damit an mich und das Werk geglaubt haben.

Ich wünsche dem SadWolf Verlag alles Gute für die Zukunft! Sie haben die richtigen Ziele vor Augen.

Umgekehrt bedeutet das aber auch, das mein Debutbuch „Armatin – Die Orlasier“ erst einmal nicht mehr im Handel erhältlich sein wird. Auch die bisherigen ISBN werden nicht mehr funktionieren und ich habe auch keine Rechte mehr am Cover des Buchs, weswegen ich hier auf der Webseite eine vorherige Version verwende, die ich selbst erstellt habe. Ich arbeite zur Zeit mit Hochdruck an einer Lösung für dieses Problem und bitte Dich da um ein wenig Geduld. Sicher ist: „Die Orlasier“ werden wiederkommen. Überarbeitet wahrscheinlich, als eBook und als gedrucktes Buch. Trage Dich doch bitte im Rundschreiben ein, damit Du zu den ersten gehörst, die über die neue Lösung informiert werden.

Außerdem werden erst einmal nicht mehr alle Bereiche dieser Webseite verfügbar sein, da ich einige Informationen überprüfen, anpassen und aktualisieren muss. Aber keine Sorge: Das ändert sich bald wieder und Du kannst wieder auf alle Inhalte zugreifen.

Auch, wenn die nächste Zeit sicherlich anstrengend sein wird, gehe ich weiterhin zuversichtlich in die Zukunft!

Dein Mathias

„Für den demokratischen Wandel“

für den demokratischen Wandel

„Für den demokratischen Wandel“ beleuchtet die beiden orlasischen Völker noch einmal in ihren Unterschieden im Umgang mit Politik und Religion und bietet schon einmal einen guten Einstieg in die weitere Entwicklung der beiden Völker, die später wieder aufgegriffen wird. Begleite das neugewählte Präsidentum der Orlasier auf seinem Weg zu seinem Kollegen bei den Neuorlasiern und erlebe, wie es dort empfangen wird.

Diese Geschichte empfehle ich für alle, die Armatin – Die Orlasier schon durchgelesen und mehr wollen. Diese Kurzgeschichte war bislang Bestandteil des Rohtexts von Armatin – Die Auserwählten. Um das Buch zu straffen habe ich einige Handlungsfäden daraus entfernt, diese Geschichte ist eine davon und spielt nach dem 3. Kapitel.

 

„ARMATIN – Die Orlasier“ ist erschienen!

Heute ist für mich ein langgehegter Wunsch in Erfüllung gegangen: Armatin – Die Orlasier“ ist seit ein paar Stunden im Handel erhältlich!

€5,49 ca. 450 Seiten
ISBN 978-3-9717127-1-1 EPub
ISBN 978-3-9717127-9-7 Mobi

Danke!

Nach so langer Zeit – immerhin 27 Jahren – ist es an der Zeit, sich bei denen zu bedanken, die mich in der ganzen Zeit unterstützt und begleitet haben.

Mein allererster Dank gilt Gott dem Herrn. Nur durch sein direktes Eingreifen in mein Leben und durch die Kreativität, die er mir geliehen hat, wurde das Armatin-Universum überhaupt möglich.
Dann danke ich meiner Frau, die viele Jahre mit mir zusammen durchgehalten hat und mir immer wieder konstruktive Kritik bei der Gestaltung von Personen und Spezies sowie Handlungsfäden gegeben hat. Ich danke meinen Testlesern, Conrad Buck, Benjamin Carstens, Birgit Deitenbach und Sebastian Peters für die Rückmeldungen zum Buch, die der Qualität starken Auftrieb gegeben haben. Außerdem möchte ich gerne Roland zum Busch, dem Fan der ersten Stunde, für seine Treue danken!
Und ich danke allen meinen Lesern, die sich für das Projekt interessieren und wünsche Euch jetzt endlich viel Vergnügen mit der Lektüre!

Heimaturlaub

Joshua Thyquist geht auf Heimaturlaub

HeimaturlaubBist Du auch schon so gespannt auf das Erscheinen von „Armatin – Die Orlasier„? Um Dich auf das Erscheinen des Buchs schon einmal etwas einzustimmen, habe ich eine neue kostenlose Kurzgeschichte geschrieben, die aus der Sicht von Admiral Joshua Thyquist beschreibt, warum es auf die Mission in das verlorene Imperium der Orlasier geht. Auf jeden Fall lässt die Geschichte schon einmal erkennen, dass Joshua Thyquist auf jeden Fall mehr ist, als nur einer der vier höchsten Offiziere der Gemeinschaftsflotte…

Übrigens ist diese Geschichte die erste, die einen Aaruu zeigt.

Begleite Joshua Thyquist auf seinen Heimaturlaub und warte gespannt darauf, ihn in „Armatin – Die Orlasier“ wiederzusehen.

„Fachidioten“ oder: „Armatin – Die Orlasier“ zu gewinnen!

Der genaue Termin für die Veröffentlichung von „Armatin – Die Orlasier“ steht noch nicht fest, die Tastaturen laufen im Lektorat und bei mir heiß und noch gibt es die Gelegenheit, das eine oder andere Detail im Buch anzupassen. Und aus diesem Grund möchte ich gerne die Gelegenheit nutzen, Dir als Leser die Möglichkeit zu geben, einen Teil zur Geschichte beizutragen.

„Fachidioten“ – Die kürzeste Kurzgeschichte. Ohne Ende.

Die rechts zu erreichende Geschichte „Fachidioten“ ist so fertig, wie ich sie im Moment machen kann. Es fehlt nur noch ein Satzteil oder vielleicht auch nur ein Wort, das Du einsetzen kannst. Nutze dafür bitte das Umfragetool, damit alle anderen Deinen Vorschlag sehen können und dafür Zustimmung zeigen können. Bitte schicke mir zusätzlich eine Mail mit Deinem Vorschlag und Deinen Namen.
Zu gewinnen gibt es ein Exemplar des eBooks „Armatin – Die Orlasier“, sobald es erscheint. Der passendste beziehungsweise originellste Vorschlag gewinnt. Darüber hinaus komplettiere ich die Kurzgeschichte nach Ablauf des 03.10.2015 mit Deinem Vorschlag und nehme die Geschichte in die Reihe der anderen Kurzgeschichten mit persönlicher Widmung auf. Da diese Entscheidung subjektiv ist, muss ich den Rechtsweg entsprechend ausschließen und hoffe da auf Dein Verständnis.

Warum frage ich Dich?

Ehrlich, ich bin einer von den Fachidioten. Seit vielen Jahren schleppe ich mich mit diesem sperrigen Namen herum und sehe den passenden Namen vor lauter Worten nicht. Wenn „Die Orlasier“ im Handel erhältlich ist, wird es schwer, da noch einmal einen Begriff zu ändern. Das ist jetzt also unsere letzte Chance, alten Kram über Bord zu schmeißen und eine dauerhafte Lösung zu schaffen. Danke, dass Du mir dabei hilfst!

Jahresrückblick 2014

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist viel passiert im Jahr 26 meiner kreativen Arbeit. Ab heute habe ich Urlaub und ich möchte den Vormittag für meinen persönlichen Jahresrückblick 2014 nutzen:

Kurzgeschichten

Clue WritingDie meisten meiner Kurzgeschichten sind dieses Jahr entstanden. Insgesamt waren es acht Texte, die hier auf www.armatin.net veröffentlicht wurden, einer davon, die Kurzgschichte „Bitte warten!“, erschien parallel auf dem Kurzgeschichtenblog cluewriting.wordpress.com. Über diese Geschichte freue ich mich mit am meisten, es ist sozusagen meine erste Auftragsgeschichte, und trotzdem paßt sie gut in meine Reihe!
Neben den hier veröffentlichten Geschichten entstand auch ein handschriftliches Projekt namens „Stromausfall„, das derzeit nicht in der offiziellen Reihe steht, des weiteren die Geschichte „für den demokratischen Wandel“, die ich später in einem anderen Rahmen veröffentlichen werde sowie die Geschichten „Menschen und andere Überraschungen“, „technisch lebendig“ und „die Helden von Rossminterolta„, die Teil der geplanten Kurzgeschichtensammlung werden sollen. Das wird mein erstes eBook sein! weiterlesen …

Erral Derr geht ins Kloster

Erral DerrErral Derr ist ein orlasisches Neutrum und stammt von einer der neuen orlasischen Kolonien. Durch seine Initiative kam erst die ganze Geschichte mit dem verlorenen Imperium überhaupt ins Rollen: Seine Forschungsmission fand überraschender Weise eine Kolonie, die bereits vor Jahrtausenden von Orlasiern besiedelt worden ist. Das passt aber ganz und gar nicht zur aktuellen Geschichtsschreibung, und daher wird Erral Derr ins Kloster zitiert.

pdfepubDiese Kurzgeschichte bildete in einer früheren Version von Armatin – Die Orlasier den Prolog, der aber nicht mehr in das aktuelle Konzept passt. Trotzdem ist diese Geschichte als Einstieg in die Geschichte des Buches sehr gut geeignet und daher freue ich mich, sie Dir präsentieren zu können.