Das eBook ist da!

Gerade eben ist Armatin – Die Auserwählten auch als eBook verfügbar geworden. Amazon ist da der erste Marktplatz, bei dem es gelistet ist, die anderen folgen noch. Dahier hier der Link nach Amazon:

In den ersten 7 Tagen gibt es eine Aktion, da kostet das Buch nur €4,99, danach sind es €6,99.
Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen!

Technisch verwandt – zu Besuch bei Akarisas Familie

Die Bestellung bei Books on Demand dauert immer ein paar Tage länger – ich bitte um Entschuldigung für die Wartezeit. Um Dir die Zeit, bis Armatin – Die Auserwählten bei Dir eintrifft, zu verkürzen, präsentiere ich heute meine neueste Kurzgeschichte:

technisch verwandt

Nach der Mission in das verlorene Imperium der Orlasier kommt Akarisa nach Aratis zu einem kurzen Landurlaub technisch verwandtbei seiner Familie. Seine Eltern und die jüngeren Zwillingsschwestern wohnen in einem Randgebiet von Elektra, der zweitgrößten Stadt von Aratis. Akarisas baugleicher, aber älterer Bruder Mymrisa ist aber nicht dabei. Er gilt als das schwarze Schaf der Familie und hat schon länger keinen Kontakt mehr zu den Eltern.

Wenn Du eine Geschichte mit einer spannenden Handlung wie bei Die Helden von Rossminterolta erwartest, muss ich Dich enttäuschen. Der hier vorliegende Text ist eher eine Studie, die für alle Toach-Interessierten trotzdem sehr interessant sein wird. Die Fragen, die mich bei der Idee zu dieser Kurzgeschichte beschäftigt haben, waren: Wie kann das Familienleben von technischen Lebensformen wie den Toach aussehen? Was passiert, wenn ich Toach unterschiedlichster Bauart in eine Familie stecke? Gibt es vielleicht ähnliche Probleme und Fragestellungen wie bei einer biologischen Familie? Wie wohnen Toach? Wie sieht die Kindheit aus?
Ich konnte nicht alle Fragen in nur einer Kurzgeschichte beantworten, aber mit technisch verwandt möchte ich Dir einen ersten Einblick in diese Themengebiete geben, der die Inhalte von den beiden Geschichten Technisch lebendig aufgreift. Akarisa wird in Armatin – Die Auserwählten schon eine wichtigere Rolle bekommen, im nächsten Buch, Armatin – Die Bestimmung der Toach, trägt er dann eine der Hauptrollen.

epubpdfIch wünsche Dir viel Spaß mit der Geschichte, sie lohnt sich allemal!

ARMATIN – Die Auserwählten

Heute ist es endlich soweit: Mit Armatin – Die Auserwählten erscheint das zweite Buch der Eine neue Gemeinschaft-Reihe!

Im ersten Buch, Armatin – Die Orlasier, habe ich Dich auf eine Forschungsreise in einen sehr entlegenen Teil meiner Welt genommen. Du hast die Orlasier kennengelernt, die Neuorlasier und bist der Besatzung der Pulsar, dem größten Raumschiff in der Geschichte der Gemeinschaft, und auch schon die geheimnisvollen Fenor. Du hast das alte Wissen der antiken Orlasier entdeckt und ein Territorium ergründet, das eigentlich viel zu groß ist, um es sofort in die Gemeinschaft integrieren zu können. Du hast festgestellt, dass es noch mehr Mächte im Verborgenen gibt, als man in der Gemeinschaft weiß. Und jetzt ist es Zeit für Dich, diese Mächte kennenzulernen und zu erfahren, was sie vorhaben!

Armatin - Die Auserwählten

Armatin – Die Auserwählten zieht den Handlungsrahmen weiter auf und ich führe Dich an ganz neue Plätze: Lerne die Unterwelt von Aratis kennen, auf den Spuren des legendären ersten Toach, Orolam. Besuche Armatin , Odijyon und sogar Welten der Fenor. Es gibt neue Kämpfe gegen die Fenor, Gefahren aus den eigenen Reihen, politische Spannungen, wie sie heute auch in unserer Welt ganz real sind, aber auch neue Freunde und Helden, die am Ende das Blatt wenden könnten. Finde die Antwort auf die Frage, was mit Norrak Mesch passiert ist. Und wenn Du dann plötzlich mit den sieben Auserwählten im Kaminzimmer bist, erkennst Du vielleicht, was sie wirklich planen…

Als unmittelbarer Nachfolger von Armatin – Die Orlasier geplant setzt sich die Geschichte nahtlos fort. Und es wird einige Antworten auf die offenen Fragen des ersten Buchs geben.

Das Buch erscheint heute zunächst als Taschenbuch zum Preis von 16,99€ und hat 556 Seiten. Die eBook-Version wird in den nächsten Tagen erscheinen und €6,99 kosten. In der ersten Woche des Erscheinens gibt es eine Aktion mit einem günstigeren Preis dazu. Mehr Infos erhältst Du über mein Rundschreiben. Für Leseproben und mehr Infos siehe bitte hier.

Bestellinformationen

Als Taschenbuch: ISBN 978-3-7448-1956-5 €16,99
Im lokalen Buchhandel und über verschiedene eBook Handelsplätze erhältlich, zum Beispiel bei…

amazonBuchde

Eine neue Gemeinschaft

Die Eine neue Gemeinschaft-Reihe besteht aus drei Büchern, die aufeinander aufbauen. Sie stellt den Abschluß einer Epoche in der menschlichen Entwicklung über einen Zeitraum von mehr als 4700 Jahren dar und ist gleichzeitig der Aufbruch in eine neue Epoche. Pünktlich zum Erscheinen des zweiten Teils am Freitag möchte ich Dir die Zusammenhänge zwischen den Büchern zeigen.

Um den Inhalt und die Aussagen der einzelnen Bücher wirklich verstehen zu können, ist es immer sinnvoll, das Vorgängerbuch schon zu kennen. Ich habe versucht, mich in den Folgebüchern nicht zu wiederholen, wenn etwas in den vorherigen Büchern schon ausführlich beschrieben wurde. Es gibt zwar in den Büchern am Anfang jeweils noch eine Zusammenfassung der Vorgeschichte, diese ist aber eher als Auffrischung der Erinnerung zu verstehen als dass sie die Geschichte wirklich wiedergibt. Die Anhänge funktionieren ähnlich.

Die Reihe besteht aus den folgenden Büchern:

Eine neue Gemeinschaft: Armatin - Die OrlasierArmatin – Die Orlasier

bildet die Grundlage und führt mittels einer weitestgehend abgegrenzten Geschichte in die Welt ein. Ich stelle mit den Orlasiern darin ausführlich eine komplexe biologische Spezies mit vier Geschlechtern vor und reiße die anderen Spezies nur an. Die Gemeinschaft bekommt mit Präsident Alimar ein Gesicht und ich beschreibe schon einmal die komplexen Zusammenhänge in diesem Völkerbündnis, das in einigen Teilaspekten sicherlich nicht ganz ungewollte Ähnlichkeiten mit der Europäischen Gemeinschaft hat. Es wird aber auch schon einmal angedeutet, dass in der Gemeinschaft wesentlich mehr Mächte am Werk sind, als man oberflächlich sehen kann. Mit Joshua Thyquist und Tatrisobak werden solche Kräfte schon einmal benannt und dem Leser vorgestellt, ohne jedoch die Motive der beiden klar zu machen. Der Prolog und die plötzliche Wendung der Geschichte in Verbindung mit Norrak Mesch zeigen, dass die Ereignisse des Jahres 5019 schon lange im Voraus geplant waren und Vieles gar nicht so zufällig passiert, wie es scheint. Mit den Fenor bringe ich einen übermächtig wirkenden Feind ins Spiel, dessen Rolle sich dem Leser noch nicht klar erschließt.

Eine neue Gemeinschaft: Armatin - Die AuserwähltenArmatin – Die Auserwählten

trägt die Geschichte nahtlos weiter und die Handlung wird viel weiter gefasst.Es geht jetzt nicht mehr nur um eine Mission oder eine Verteidigung, die ganze Gemeinschaft scheint auf dem Spiel zu stehen. Mit den Auserwählten, einer Gruppe von noch nicht näher bezeichneten mächtigen Wesen, wird eine der Pareien vorgestellt, die die Geschicke der Gemeinschaft lenken wollen und die Macht an sich reißen wollen. Ihr Motto ist die Errettung der Gemeinschaft, aber ihre Methoden passen nicht dazu. Den Auserwählten, die im Verborgenen arbeiten, gelingt es mehr und mehr, die klassische Gemeinschaft zu destabilisieren und ihre eigenen Leute an die Macht zu bringen, im Versuch, eine neue Gemeinschaft zu erschaffen.
In diesem Buch bringe ich auch viel Gesellschaftskritik zum Ausdruck, indem ich der heutigen Welt einen Spiegel vorhalte.

Eine neue Gemeinschaft: Armatin - Die Bestimmung der ToachArmatin – Die Bestimmung der Toach

Auch mit diesem Buch schließe ich wieder nahtlos an den Vorgänger an und zeige Lösungen für die Probleme der Gemeinschaft aus und führe sie zu dem, was sie sein soll: Eine neue Gemeinschaft! Mehr möchte ich an dieser Stelle noch nicht über das Buch verraten, nur: Den Taoch im allgemeinen und Akarisa im Besondern kommt in diesem Buch eine zentrale Rolle zu. Und wir feiern ein Wiedersehen mit jemandem, der schon lange verschwunden war.

Taschenbuch: letzte Vorbereitungen

Hier ist das Cover von der Taschenbuch-Variante von Armatin – Die Auserwählten, gerade frisch fertiggestellt:

Taschenbuch Armatin - Die Auserwählten Cover

Ich kann jetzt auch schon erste Details zur Veröffentlichung bekannt geben:

Das Taschenbuch wird am Freitag, dem 09.06.2017 im Handel erhältlich sein. Es wird €16,99 kosten und 556 Seiten haben. Natürlich sind auch dieses Mal wieder Anhänge mit dabei zu allen Personen, die im Buch vorkommen und eine Zeittafel, die alle relevanten Ereignisse noch einmal in einen Kontext bringt.

Das eBook wird ca. eine Woche später erscheinen und regulär €6,99 kosten. In den ersten 7 Tagen biete ich das eBook für einen Aktionspreis von €4,99 an. Über Facebook und mein Rundschreiben informiere ich Dich noch genauer, wann die Aktion stattfindet.

Vorbestellung Taschenbuch

Das Taschenbuch kannst Du ab sofort bei mir vorbestellen. Die Bestellungen werden unmittelbar nach Eintreffen der ersten Bücher bei mir ausgeliefert. Eines der limitierten Lesezeichen aus Kunststoff lege ich jeweils bei und auf Wunsch schreibe ich eine Widmung in die Bücher. Ich versende jeweils als Büchersendung zum Preis von €1,65 mit Vorauskasse. Schreibe mir eine Mail, damit ich Dir Details zur Bestellung schicken kann.

aktualisierte Leseprobe für „Die Auserwählten“

Kurzer Hinweis: Ich habe die Leseprobe für Armatin – Die Auserwählten aktualisiert. Jetzt entspricht der Text dem, wie er auch im Buch veröffentlicht wird. In der Leseprobe bekommst Du einen Hinweis auf den Verbleib von Joshua Thyquist und erlebst einen Mord mit Zeitzünder. Du findest die Leseprobe auf der Seite zum Buch und hier:

pdf

Anhänge sind auch fertig!

Soeben habe ich auch die letzten Anhänge für Armatin – Die Auserwählten fertiggestellt und habe damit die eigentliche Textarbeit abgeschlossen. Bis ich jetzt am 19.03. die Texte von meinen Testlesern zurückerhalte und mich mit der letzten Überarbeitung befassen kann, habe ich grundsätzlich Zeit, mich mit dem nächsten großen Projekt zu befassen: Armatin – Die Bestimmung der Toach!

Vom Text und vom Konzept stehe ich für mein drittes Buch noch auf dem Stand von 2012. Zeit, das mal zu ändern!

Auf zu neuen Enden

Aktuell stecke ich in der letzten Überarbeitung von Armatin – Die Auserwählten, bevor der Text an meine Testleser gehen soll. Ich hatte den Text in einem ersten Durchlauf bis in den Herbst des letzten Jahres soweit schon zusammengestellt, das ich zufrieden war, aber jetzt bin ich wieder beim Endkampf im 19. Kapitel angekommen und nichts scheint mehr zu passen: Der Text wirkt wie aus der Version von 2012 und ist bei weitem nicht so rund, wie ich ihn mir vorstelle.
Daher habe ich meinen ganzen Vorsprung vor meinem eigenen Zeitplan investiert, um das 19. Kapitel neu zu gestalten. Ich habe fast jede Szene auseinandergerissen und neu geschrieben und auch einige komplett neue Passagen angefügt. Ich habe das anschließende 20. Kapitel (das letzte im Buch) weiter gestrafft und aus dem 19. Kapitel eine Kurzgeschichte herausgelöst, die ich präsentieren werde, sobald das Buch an die Testleser gegangen ist. Jetzt muss ich nur noch einmal durch den Text durchgehen und die Kanten rundfeilen, dann habe ich das Buch fast durch.

Neben meinen Bemühungen an „Die Auserwählten“ mache ich zur Zeit auch Termine in Science-Fiction Kreisen. Mehr dazu findest Du in Kürze auf der Seite Termine.

Projektplan

Icon A8 cFür die weitere Bearbeitung von „Armatin – Die Auserwählten“ habe ich mir einen Projektplan erstellt, denn ich habe bei der Arbeit an „Armatin – Die Orlasier“ bemerkt, dass ich konsequenter arbeite, wenn ich auch zeitliche Ziele vor Augen habe. Diese habe ich mir jetzt gesetzt und mein Plan, „Die Auserwählten“ zur BuCon 2017 fertig und auf dem Markt zu haben, ist ein realistisches Ziel geworden.

Auf dem Plan steht als nächstes, die „Rohtextphase“ abzuschließen. Vielleicht wusstest Du schon, dass ich die Geschichte schon einmal fertiggestellt hatte, durch die Weiterentwicklung meiner Kenntnisse und der Geschichte in „Die Orlasier“ jedoch umfangreiche Anpassungen notwendig werden. Jetzt ist die Geschichte soweit, dass der ganze Text steht. Als nächstes werde ich mit der Überarbeitung des Texts beginnen. Und wann immer ich etwas Luft in meinem Plan habe, arbeite ich entweder an einer neuen Kurzgeschichte oder an der Optimierung der Chronik.

versagende Spannungsbogen

Heute möchte ich Dich an einem anderen Element des Autorenlebens teilhaben lassen: Was passiert, wenn Du mitten im Schreiben feststellst, das Dein Buch so nicht funktionieren wird? Das Fundament nicht stimmt und der Spannungsbogen bricht?

Spannungsbogen überspannt?

Ich überarbeite gerade das zweite Buch der Trilogie, „Armatin – Die Auserwählten“ und bin an einem Punkt hinter der Hälfte angekommen, wo ein neuer Handlungsfaden in das Geschehen mit einfließen soll. Aber wie ich mich auch drehe und wende, General Yanshu, der bereits im ersten Buch eine Erwähnung hatte, wird einfach nicht gut genug eingeführt. Mit dem aktuellen Konzept geht es also nicht weiter und ich fühlte mich, als hätte man mir das Fundament unter meinem Haus weggezogen.

An dieser Stelle kann man aufgeben oder eine Lösung finden. Im ersten Moment habe ich mein ganzes Werk Infrage gestellt und mich zum wiederholten Male gefragt, wozu ich mir eigentlich die ganze Mühe mache. Es sind nicht vielel Leute, die meine Geschichten lesen – und noch viel weniger lesen meine Artikel wie diesen hier. Nur die Kurzgeschichten werden, da sie kostenlos sind, einigermaßen angenommen. In der Vergangenheit habe ich mich oft gefragt, ob ich mich nicht ausschließlich darauf verlegen soll. Ich hatte sogar schon überlegt, die Bücher aufzutrennen und in Form von Kurzgeschichten neu aufzulegen.

Ich habe mich aber schließlich dazu entschieden, den Spannungsbogen im ganzen Buch noch einmal zu aktualisieren und die Geschichte von Präsident Norman und General Yanshu viel früher einzuführen. Damit werde ich allem gerecht: Dem Leser, der nicht mehr wie bisher vor vollendete Tatsachen gestellt wird, die er nicht verstehen kann, Yanshu, der eine fachgerechte Einführung in die Geschichte erfährt und auch der Geschichte als solches, die ich jetzt plastischer und realistischer gestalten kann, ohne den ganzen Rahmen zu sprengen.

Und eine weitere Kurzgeschichte kommt dabei heraus: „Die Hintertür“, aber bis ich Dir die präsentieren kann, vergeht noch eine ganze Weile…