Jahresrückblick 2016

Schon wieder ist ein Jahr um, es verging wie im Fluge und es ist Einiges passiert! Gemeinsam mit Dir möchte ich gerne noch einmal zu den wichtigsten Stationen zurückblicken:

Armatin – Die Orlasier

Cover A7 2016Jahresrückblick 2016Nach dem verpatzten Start mit der eBook-Variante mit einem Kleinverlag im Jahr 2015 hatte ich zunächst nicht den Mut, mein eigenes Buch als Selbstverleger noch ein weiteres Mal auf den Weg zu bringen, aber der Zuspruch einiger Leser, meiner Freunde und meiner Familie brachten mir schnell meine Selbstsicherheit in diesem Punkt zurück. Und siehe da: Am 16.01.2016 konnte ich eine neue Version des Buchs vorstellen – komplett überarbeitet, viele Fehler aus dem Verlags-Korrektorat entfernt, eine Szene (nach der notwendigen Anpassung auf das Cover der Verlagsversion) wieder in die Ursprungskonfiguration zurückgedreht.

Und das ganze nicht nur als eBook (was meiner Meinung nach immer nur ein halbes Buch ist) sondern auch im Print! Erst, als ich das Buch in Händen halten konnte, fühlte ich mich als einer, der Bücher schreibt. Und dieses Gefühl hat sich bis heute gehalten.

Im Laufe des Jahres gab es am Buch noch zwei Mal kleinere Überarbeitungen, in denen Fehler entfernt wurden, die mir aufmerksame Leser gemeldet hatten (oder die ich selbst noch gefunden habe). Seit August steht das Buch unverändert mit meinem selbst gestalteten Cover, das bewußt als „Understatement“ angelegt ist. Und wie mir mitgeteilt wurde, ist mein Buch – da es als Papierbuch erst 2016 erschienen ist – sogar noch für den Deutschen Science-Fiction Preis relevant. Da kommt also 2017 vielleicht noch etwas auf Armatin zu… weiterlesen …

Endlich „Freitag“!

FreitagClue WritingImmer dem Bleistift folgen, dann kommst Du zur aktuellen ClueWriting Kurzgeschichte, die heute aus dem Armatin-Universum stammt: „Freitag“ ist exklusiv für die nächste Woche dort zu lesen. Wenn Du also schon immer mal wissen wolltest, was man aus einem „Schrank“, „Überbleibsel“, einem „Transmitter“, „Fell“ und kistenweise „Vogelkacke“ in einer Einöde machen kann, solltest Du Dir diese Geschichte nicht entgehen lassen!

Freitag

pdfepubist die 23. Kurzgeschichte aus dem Armatin-Univerum und spielt mehr als 100 Jahre vor dem Buch „Armatin – Die Orlasier“. Akarisa, der spätere Vize-Kapitän der Pulsar ist hier noch ein junger Wissenschaftler und begleitet eine Mission zur Erforschung des „Hinterlandes“ des Taoch-Territoriums.Für diese Geschichte habe ich einen neuen Planeten entworfen mit einem einzigartigen Ökosystem. Und eigentlich ist dieses Setting zu schade für nur eine einzige Kurzgeschichte: Aus diesem Grund werden auch zu den anderen vier Tagen der Armatin-Woche jeweils Geschichten erscheinen. Trage Dich im Rundschreiben ein, wenn Du Dich über die Veröffentlichung informieren lassen willst.

ClueWriting: „Freitag“ am Sonntag

ClueWritingAK503In nicht mehr ganz 3 Wochen, am Sonntag, den 26.06.2016, wird meine neueste Kurzgeschichte, „Freitag“, auf der Webseite des Projekts „ClueWriting“ erscheinen. Um 18.00 Uhr ist es dann soweit und Du kannst lesen, was ich aus den Begriffen „Schrank“, „Überbleibsel“, „Transmitter“, „Fell“ und „Vogelkacke“ gestaltet habe: Wir begleiten Akarisa, den späteren Kommandanten der Pulsar, auf eine seiner ersten Außenmissionen.

Vielleicht ist in diesem Zusammenhang interessant, dass auf Armatin eine Woche nur fünf Tage hat: Erstag, Zweitag, Mittwoch, Viertag und Freitag, wobei der Freitag bei den Menschen ungefähr den Zweck erfüllt, wie bei uns der Sonntag.

„Freitag“ ist nach „Bitte warten!“ und „Pogonomyrax“ meine dritte Geschichte, die ich zusammen mit Sarah und Rahel zunächst exklusiv auf www.cluewriting.de veröffentlichen werde. Wir bisher üblich wird die Geschichte eine Woche danach ebenfalls hier auf meiner Webseite verfügbar sein.

Um Dir die Zeit zu verkürzen, lade ich Dich ein, meine bisherigen Kurzgeschichten zu durchstöbern – oder Dir eine von mehr als 400 bei den Cluewritern anzusehen!

Clue Writing

Clue Writingvon Sarah und Rahel

Wie man aus einer guten Idee und jede Menge Kaffee ein funktionierendes Projekt macht, haben uns Sarah und Rahel mit ihrer Webseite „Clue Writing“ vorgemacht. Unermüdlich veröffentlichen Sarah, Rahel und ihre Gastautoren (zu denen auch ich mich zählen darf) Kurzgeschichten mit dem „gewissen Etwas“: Aus einer individuellen Vorlage, bestehend aus einem Setting und fünf Clues zaubern die Autoren Kurzgeschichten aus den unterschiedlichsten Genres von Horror bis hin zu Science-Fiction. Die Ergebnisse sind spannend bis lustig, aber immer wieder überraschend!

weiterlesen …

Neue Kurzgeschichte für alle!

zwei WegeAb sofort steht mit „Zwei Wege“ eine neue Kurzgeschichte für alle zur Verfügung. Sie spielt unmittelbar vor dem Anfang von „Die Orlasier“ und beleuchtet noch einmal die Trisol und die Liverali und gibt einen ersten Einblick auch in die Geschichte der Liverali.

Es ist meine bislang längste Kurzgeschichte und ich habe sie in einem Rutsch durchgeschrieben. In den letzten Tagen habe ich nur noch geringfügige Veränderungen daran gemacht. Das Thema ist Rache und der Umgang damit. Ich hoffe, das Thema begeistert Euch ebenso sehr wie mich und würde mich über Kommentare zu diesem Thema sehr freuen!

Meine nächste Kurzgeschichte wird in Zusammenarbeit mit Clue Writing entstehen und im Juni erscheinen.

Jahresrückblick 2014

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist viel passiert im Jahr 26 meiner kreativen Arbeit. Ab heute habe ich Urlaub und ich möchte den Vormittag für meinen persönlichen Jahresrückblick 2014 nutzen:

Kurzgeschichten

Clue WritingDie meisten meiner Kurzgeschichten sind dieses Jahr entstanden. Insgesamt waren es acht Texte, die hier auf www.armatin.net veröffentlicht wurden, einer davon, die Kurzgschichte „Bitte warten!“, erschien parallel auf dem Kurzgeschichtenblog cluewriting.wordpress.com. Über diese Geschichte freue ich mich mit am meisten, es ist sozusagen meine erste Auftragsgeschichte, und trotzdem paßt sie gut in meine Reihe!
Neben den hier veröffentlichten Geschichten entstand auch ein handschriftliches Projekt namens „Stromausfall„, das derzeit nicht in der offiziellen Reihe steht, des weiteren die Geschichte „für den demokratischen Wandel“, die ich später in einem anderen Rahmen veröffentlichen werde sowie die Geschichten „Menschen und andere Überraschungen“, „technisch lebendig“ und „die Helden von Rossminterolta„, die Teil der geplanten Kurzgeschichtensammlung werden sollen. Das wird mein erstes eBook sein! weiterlesen …

„Bitte warten!“ – Jetzt auch hier erhältlich!

Bitte warten!Eine Woche nach der Veröffentlichung auf dem Blog von Clue Writing erscheint meine Kurzgeschichte „Bitte warten!“ auch hier auf Armatin.

Avid Perethon, der Archivar, wurde in meiner Geschichte Alte Freunde beauftragt, Joshua Thyquist auf Aratis zu besuchen. Jetzt ist er auf dem Weg dorthin, reist aber nicht als Tourist oder Geschäftsreisender. Perethons Transportmittel sind zum Teil wesentlich abenteurlicher. So kommt er an Bord der Gasoline, einem alten Schiff mit einer einfältigen Besatzung, von denen wir zwei Mann kennenlernen.

pdfepubGewürzt mit einer Prise Hunor habe ich in dieser Geschichte die Vorgaben der Clue Writer umgesetzt und wünsche jetzt auch Dir viel Spaß dabei!

„Bitte warten!“ auf Clue Writing

"Bitte warten!" auf Clue WritingHeute Abend um 18.00 Uhr erscheint meine 11. Kurzgeschichte, „Bitte warten!“, auf dem Blog von Sarah und Rahel. Für mich ist es sowohl meine erste „Auftragsgeschichte“ wie auch externe Veröffentlichung. Schaut doch mal bei den Clue Writern vorbei! Es lohnt sich, dort gibt es noch hunderte anderer Geschichten, alle mit dem gewissen Extra des Clue Writings.

In „Bitte warten!“ begleiten wir Avid Perethon ein Stück auf seinem Weg nach Aratis, wo er sich mit Joshua Thyquist treffen will. Zeitlich gesehen ist die Geschichte wenige Wochen nach „Alte Freunde“ angesiedelt, man kann die Geschichte aber auch genießen, wenn man die andere Kurzgeschichte nicht kennt.

In der Zwischenzeit arbeite ich an weiteren Kurzgeschichten für mein erstes eBook. Ich halte Euch informiert!