Heute in 3000 Jahren

Stell‘ Dir vor, Du lebst auf Armatin und das Jahr 5018 neigt sich dem Ende zu. Hoffnung keimt auf, denn der Krieg gegen die Trisol scheint endlich zum Ende zu kommen und ein Frieden steht vor der Tür. Du bist ein Mitarbeiter im Nachrichtendienst der Regierung und erhältst so nicht nur die Informationen, die allen Menschen zur Verfügung stehen, sondern auch die, für die man eine gewisse Sicherheitsfreigabe hat. Wie sähe dann Dein Nachrichteneingang täglich aus?

Natürlich weiß ich auch nicht, was heute in 3000 Jahren passieren wird. Zum Jahreswechsel 2018 auf 2019 und in den folgenden Monaten möchte ich aber trotzdem die Ereignisse aus dem Armatin  – Die Orlasier täglich in Form eines kurzen Berichts noch einmal vor Augen führen und damit auch in unserer Zeit nachvollziehbar machen. Bis zum 29.04.2019 gibt es analog zu den entsprechenden Tagen in der Gemeinschaft Berichte über den Stand bei der Entdeckung des verlorenen Imperiums der Orlasier! In Kurzform auch bei Twitter und Facebook!

heute in 3000 Jahren
Bearbeitung der Chronik, mit der ich alle meine Bücher und Geschichten synchronisiere.

Und wer neugierig ist und jetzt schon mal lesen möchte, was um den Jahreswechsel 5019 herum alles passiert, der kann sich schon einmal in der Chronik einlesen oder das Buch kaufen. Dort findet man auch weiterführende Informationen zur Zeitrechnung auf Armatin.

Jahresrückblick 2016

Schon wieder ist ein Jahr um, es verging wie im Fluge und es ist Einiges passiert! Gemeinsam mit Dir möchte ich gerne noch einmal zu den wichtigsten Stationen zurückblicken:

Armatin – Die Orlasier

Cover A7 2016Jahresrückblick 2016Nach dem verpatzten Start mit der eBook-Variante mit einem Kleinverlag im Jahr 2015 hatte ich zunächst nicht den Mut, mein eigenes Buch als Selbstverleger noch ein weiteres Mal auf den Weg zu bringen, aber der Zuspruch einiger Leser, meiner Freunde und meiner Familie brachten mir schnell meine Selbstsicherheit in diesem Punkt zurück. Und siehe da: Am 16.01.2016 konnte ich eine neue Version des Buchs vorstellen – komplett überarbeitet, viele Fehler aus dem Verlags-Korrektorat entfernt, eine Szene (nach der notwendigen Anpassung auf das Cover der Verlagsversion) wieder in die Ursprungskonfiguration zurückgedreht.

Und das ganze nicht nur als eBook (was meiner Meinung nach immer nur ein halbes Buch ist) sondern auch im Print! Erst, als ich das Buch in Händen halten konnte, fühlte ich mich als einer, der Bücher schreibt. Und dieses Gefühl hat sich bis heute gehalten.

Im Laufe des Jahres gab es am Buch noch zwei Mal kleinere Überarbeitungen, in denen Fehler entfernt wurden, die mir aufmerksame Leser gemeldet hatten (oder die ich selbst noch gefunden habe). Seit August steht das Buch unverändert mit meinem selbst gestalteten Cover, das bewußt als „Understatement“ angelegt ist. Und wie mir mitgeteilt wurde, ist mein Buch – da es als Papierbuch erst 2016 erschienen ist – sogar noch für den Deutschen Science-Fiction Preis relevant. Da kommt also 2017 vielleicht noch etwas auf Armatin zu… weiterlesen …

Die Orlasier: Ein zweiter Anlauf

Es ist endlich soweit: „Armatin – Die Orlasier“ ist wieder da! Und diesmal sogar als Taschenbuch!

Nach einer intensiven Überarbeitungs- und Layoutphase im Dezember bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden und freue mich, Dir das fertige Buch endlich vorstellen zu können. Ab sofort ist mein Debutbuch im Onlinehandel und sogar im Buchhandel vor Ort zu bestellen.

Armatin - Die Orlasier CoverAls Taschenbuch kostet „Armatin – Die Orlasier“ €14,99 und ist unter der ISBN 978-3739223186 zu finden. Das eBook ist für wie bisher €5,49 unter der ISBN 978-3739250601 zu finden.

Beide Varianten beinhaltet neben der Geschichte auch einen ca. 50 Seiten starken Anhang, in dem die Volker der Gemeinschaft beschrieben werden, die zeitliche Abfolge noch einmal in Zusammenhang gesetzt wird und die Personen des Buches noch einmal kurz beschrieben werden. In den Anhängen habe ich dabei Informationen versteckt, die etwas mehr Hintergrund geben als man durch das Lesen der eigentlichen Geschichte bekommt. Es lohnt sich, also auch dort noch einmal reinzulesen!

Um zu sehen, an welchen Stellen ich Veränderungen zur vorherigen Version gemacht habe, empfehle ich Dir die neue Leseprobe, die jetzt als .pdf auch als .epub erhältlich ist.

Was wurde verändert?

Das Cover wurde wieder auf eine frühere Version zurückgedreht. Das Buch kommt jetzt als klassisches „Understatement“ daher. Ich besinne mich damit auf die „Farbcodierung“ für alle neun angedachte Bücher zurück.

Im Text habe ich die wörtlichen Reden überarbeitet, Füllwörter und Überflüssige entfernt, das Ambiente des Planeten Orlas wiederhergestellt, doppelte Beschreibungen entfernt, den Lesefluss verbessert und etliches an grammatikalischen Fehlern im Bereich des Tempus entfernt. Dadurch kommt der Text viel frischer daher und ich finde mich selbst im Text viel besser wieder. Ich bin mit sicher, dass der neue Text auch Dir gefällt!

Umtauschaktion

Wie versprochen, gibt es eine Umtauschaktion für alle diejenigen, die das eBook schon in der SadWolf-Version gekauft haben. Du erhältst die neue Version per Mail. Ein paar von Euch haben sich schon auf meinen Facebook-Aufruf hin gemeldet, alle anderen bitte ich, mir eine Mail zu schicken. Die Umtauschaktion ist befristet bis zum 15.02.2016. Um nachzuweisen, dass Du das Buch besitzt, nenne mir einfach das letzte Wort im Epilog in Deiner Mail.

Ausblick

Im Oktober 2016 folgt dann das nächste Buch, „Armatin – Die Auserwählten“. Das ist mein aktuelles Aufgabengebiet, daneben plane ich auch für dieses Jahr kostenlose Kurzgeschichten. Es werden aber weniger sein als in den beiden Jahren davor. Und ich plane Lesungen aus dem aktuellen Buch und vielleicht auch schon mal Ausblicke in das nächste. Wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja dieses Jahr auch auf einer Con?

Jahresrückblick 2015

Ein sehr bewegtes Jahr 27 meiner kreativen Arbeit kommt zu einem Ende, wie auch letztes Jahr möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mit Dir zusammen noch einmal zurückzusehen, was alles passiert ist. Und das war dieses Mal eine ganze Menge!

Kurzgeschichtensammlung, Band 1

Armatin Buchcover eBook2015 begann mit der Veröffentlichung meines ersten im Handel erhältlichen Buchs: Der Kurzgeschichtensammlung, in der ich neben schon bekannten Geschichten vier weitere veröffentlicht habe, die bisher noch nirgends zu lesen waren – und die es auch nirgends anders zu lesen geben wird. Der kommerzielle Erfolg hält sich sehr in Grenzen, aber es ging mir eher darum, schon einmal ein Referenzbuch zu haben und ein Werk mit einer ISBN mein eigenen nennen zu dürfen. Nach einem anfänglich guten Start „dümpelte“ das Buch immer mal wieder vor sich hin, um dann in einer Woche wieder ein paar Exemplare auf einmal zu verbreiten. Für 2016 ist erst einmal kein Band 2 über den offiziellen Handel und in Verbindung mit Books on Demand geplant, das könnte aber im Jahr darauf durchaus passieren.

Kurzgeschichten

Clue WritingIn diesem Jahr sind sogar zehn Kurzgeschichten entstanden, von denen vier allerdings exklusiv im eBook zu finden sind, eine weitere erhält man nur per Mail, wenn man sie anfordert, eine (Pogonomyrax) ist in Zusammenarbeit mit dem Kurzgeschichtenblog Clue Writing entstanden, wie im Jahr zuvor schon „Bitte Warten!“. weiterlesen …

Nur keine Panik!

Weiter im Text: Ich möchte mich jetzt nicht lange damit aufhalten, zurückzublicken und was-wäre-wenn-Fragen zu stellen. Statt dessen möchte ich jetzt lieber weitermachen und Dir neue Inhalte präsentieren!

Deswegen kommen heute und in den nächsten Tagen die letzten Spezies aus dem Armatin-Universum für das Lexikon, ich fange mit den Rhloa an, der größten biologischen Spezies, die ich bisher entworfen habe. Diese Texte stammen übrigens aus dem Anhang von Armatin – Die Orlasier und werden auch in den beiden nachfolgenden Büchern zu finden sein – entsprechend angepasst, da man im nächsten Buch, Armatin – Die Auserwählten, das Geheimnis der Fenor erfährt.

Esnostra weißAußerdem werden heute die restlichen Kurzgeschichten auf „Esnostra“ umgestellt, damit die Einheitlichkeit wieder gegeben ist. Es sind auch neue (größtenteils kostenlose) Kurzgeschichtensammlungen geplant, über die ich gerne in Kürze informieren werde.

Natürlich mache ich mir auch gerade mit Hochdruck Gedanken über die Zukunft von Armatin – Die Orlasier. Mein Ziel ist natürlich, Dir das Buch so bald als möglich wieder zur Verfügung zu stellen. Idealerweise auch als gedruckte Form. Doch dazu muss ich zuerst noch ein neues Cover erstellen (lassen) und ich möchte den Text überarbeiten, da er noch einige Schwächen aufweist. Also auch hier: Weiter im Text!
Falls Du das Buch schon gekauft hast und Dich jetzt ärgerst, da Du lieber die neue Version haben möchtest, so lass Dir gesagt sein, dass ich auch da an einer Lösung arbeite.

Und jetzt genug der Information, die Arbeit wartet!

Ich wünsche Dir eine schöne Vorweihnachtszeit!

Dein Mathias

Kooperationsende mit SadWolf

Zu meinem Bedauern muss ich Dir mitteilen, dass ich die Zusammenarbeit mit dem SadWolf-Verlag nicht mehr fortsetzten werde. In der kurzen Phase, seit mein Debutbuch veröffentlicht wurde, haben sich zu viele unterschiedliche Ansichten in der Methode der Zusammenarbeit aufgetan, als dass wir einfach so weiter machen könnten. Das ist schade, aber leider ist die einzige richtige Konsequenz daraus, getrennte Wege zu gehen. Ich werde auch nicht auf Details eingehen, die zu meinem Entschluss geführt haben. Letztenendes danke ich SadWolf dafür, dass sie die Ersten waren, die eine Veröffentlichung des Buchs gemacht haben und damit an mich und das Werk geglaubt haben.

Ich wünsche dem SadWolf Verlag alles Gute für die Zukunft! Sie haben die richtigen Ziele vor Augen.

Umgekehrt bedeutet das aber auch, das mein Debutbuch „Armatin – Die Orlasier“ erst einmal nicht mehr im Handel erhältlich sein wird. Auch die bisherigen ISBN werden nicht mehr funktionieren und ich habe auch keine Rechte mehr am Cover des Buchs, weswegen ich hier auf der Webseite eine vorherige Version verwende, die ich selbst erstellt habe. Ich arbeite zur Zeit mit Hochdruck an einer Lösung für dieses Problem und bitte Dich da um ein wenig Geduld. Sicher ist: „Die Orlasier“ werden wiederkommen. Überarbeitet wahrscheinlich, als eBook und als gedrucktes Buch. Trage Dich doch bitte im Rundschreiben ein, damit Du zu den ersten gehörst, die über die neue Lösung informiert werden.

Außerdem werden erst einmal nicht mehr alle Bereiche dieser Webseite verfügbar sein, da ich einige Informationen überprüfen, anpassen und aktualisieren muss. Aber keine Sorge: Das ändert sich bald wieder und Du kannst wieder auf alle Inhalte zugreifen.

Auch, wenn die nächste Zeit sicherlich anstrengend sein wird, gehe ich weiterhin zuversichtlich in die Zukunft!

Dein Mathias

„ARMATIN – Die Orlasier“ ist erschienen!

Heute ist für mich ein langgehegter Wunsch in Erfüllung gegangen: Armatin – Die Orlasier“ ist seit ein paar Stunden im Handel erhältlich!

€5,49 ca. 450 Seiten
ISBN 978-3-9717127-1-1 EPub
ISBN 978-3-9717127-9-7 Mobi

Danke!

Nach so langer Zeit – immerhin 27 Jahren – ist es an der Zeit, sich bei denen zu bedanken, die mich in der ganzen Zeit unterstützt und begleitet haben.

Mein allererster Dank gilt Gott dem Herrn. Nur durch sein direktes Eingreifen in mein Leben und durch die Kreativität, die er mir geliehen hat, wurde das Armatin-Universum überhaupt möglich.
Dann danke ich meiner Frau, die viele Jahre mit mir zusammen durchgehalten hat und mir immer wieder konstruktive Kritik bei der Gestaltung von Personen und Spezies sowie Handlungsfäden gegeben hat. Ich danke meinen Testlesern, Conrad Buck, Benjamin Carstens, Birgit Deitenbach und Sebastian Peters für die Rückmeldungen zum Buch, die der Qualität starken Auftrieb gegeben haben. Außerdem möchte ich gerne Roland zum Busch, dem Fan der ersten Stunde, für seine Treue danken!
Und ich danke allen meinen Lesern, die sich für das Projekt interessieren und wünsche Euch jetzt endlich viel Vergnügen mit der Lektüre!

Heimaturlaub

Joshua Thyquist geht auf Heimaturlaub

HeimaturlaubBist Du auch schon so gespannt auf das Erscheinen von „Armatin – Die Orlasier„? Um Dich auf das Erscheinen des Buchs schon einmal etwas einzustimmen, habe ich eine neue kostenlose Kurzgeschichte geschrieben, die aus der Sicht von Admiral Joshua Thyquist beschreibt, warum es auf die Mission in das verlorene Imperium der Orlasier geht. Auf jeden Fall lässt die Geschichte schon einmal erkennen, dass Joshua Thyquist auf jeden Fall mehr ist, als nur einer der vier höchsten Offiziere der Gemeinschaftsflotte…

Übrigens ist diese Geschichte die erste, die einen Aaruu zeigt.

Begleite Joshua Thyquist auf seinen Heimaturlaub und warte gespannt darauf, ihn in „Armatin – Die Orlasier“ wiederzusehen.

Armatin goes BuCon

Am 17. Oktober 2015 werde ich in der Zeit von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr auf der diesjährigen BuCon in Dreieich meine allererste Buchlesung halten! Ich werde aus meinem kurz vorher erscheinenden Buch „Armatin – Die Orlasier“ vorlesen und – wenn alles so funktioniert, wie es geplant ist, auch über den Rest des Buchs erzählen…

Die Bucon

Bucon Flyer

Der Buchmesse Convent, kurz: BuCon, ist eines der großen deutschen Treffen im Genre der Phantastik und der Science-Fiction. Nicht umsonst wird dort auch dieses Jahr wieder der deutsche Phantastik-Preis verliehen. Eine meiner Autorenkolleginnen aus dem SadWolf-Verlag, Silke M. Meyer, ist mit Ihrem Buch „Lux & Umbra“ nominiert in der Kategorie „bestes Romandebut“ und ich drücke ihr natürlich alle Daumen, dass sie den Preis gewinnt!

Neben der Preisverleihung sind natürlich auch viele Aussteller, Verlage und Autoren vor Ort um untereinander und mit den Lesern zu sprechen, einander bekannt zu machen und sich vorzustellen. Und dieses Jahr bin ich mittendrin! Ich freue mich schon darauf, ein paar meiner Kollegen kennenzulernen, mit denen ich bisher noch keinen persönlichen Kontakt hatte. Und vielleicht spreche ich ja sogar mit dem Erfinder von „Bernd das Brot“ Tommy Krappweis, der ebenso vor Ort sein wird wie Wolfgang Hohlbein, von dem ich schon Bücher gelesen habe, bevor ich selbst so richtig zu schreiben angefangen habe.

 

Neue Kurzgeschichte für alle!

zwei WegeAb sofort steht mit „Zwei Wege“ eine neue Kurzgeschichte für alle zur Verfügung. Sie spielt unmittelbar vor dem Anfang von „Die Orlasier“ und beleuchtet noch einmal die Trisol und die Liverali und gibt einen ersten Einblick auch in die Geschichte der Liverali.

Es ist meine bislang längste Kurzgeschichte und ich habe sie in einem Rutsch durchgeschrieben. In den letzten Tagen habe ich nur noch geringfügige Veränderungen daran gemacht. Das Thema ist Rache und der Umgang damit. Ich hoffe, das Thema begeistert Euch ebenso sehr wie mich und würde mich über Kommentare zu diesem Thema sehr freuen!

Meine nächste Kurzgeschichte wird in Zusammenarbeit mit Clue Writing entstehen und im Juni erscheinen.