Nachrichten vom 5019-02-03

Die Höhlen von Neuwasser

Sensationsfund in den Höhlen des Planeten Neuwasser: Ein Team aus Forschern, das von Kapitän und Vize-Kapitän Akarisa begleitet wurde, hat tatsächlich Höhlen unter der Oberfläche des Planeten in der Nähe der Hauptstadt gefunden. Es scheint sich dabei um einen Bunker gehandelt zu haben, der Eingang wurde von außen nach innen versiegelt. Das Team von Wissenschaftlern der Orlasier und der Pulsar haben Reste von Geräten gefunden, die Überreste von etwa 100 antiken Orlasiern und eine Kryostasiseinrichtung, in der es sogar noch einen Überlebenden geben könnte. Das Leiterum der orlasischen Delegation, Professorum Noolan, vermutet, dass es sich bei dem Überlebenden jedoch nicht um einen Orlasier selbst handelt, sondern um etwas, das es als Bibliothek beschreibt: Ein Speicher von sehr viel Wissen in einer biologischen Form. Sollte sich das Bewahrheiten könnte es sein, dass die Pulsar bereits jetzt den Schlüssel zur Mission in Händen hält!

Quelle: Interner Informationsdienst für den Geheimdienst der Gemeinschaft (IID)

Die Pulsar hat die Bibliothek gefunden

An dieser Stelle muss ich die Reihe Heute in 3000 Jahren leider vorzeitig beenden, da ich mich jetzt in die Sendepause begeben werde.

Aber keine Sorge, es geht ja weiter: In der Chronik und natürlich im Buch Die Orlasier selbst! Es gibt noch so viel zu entdecken, bis hier her haben wir erst das 3. Kapitel erreicht!

Nachrichten vom 5019-02-01

Die Pulsar erreicht Neuwasser

Die Pulsar hat heute das erste Ziel ihrer Forschung, den Planeten Neuwasser, erreicht. Kapitän Tetlar hat sich auf der Pulsar eingefunden und im Gespräch mit Kapitän Mesch seine bisherigen Forschungsergebnisse präsentiert. Demnach ist der Planet tatsächlich eine Kolonie antiker Orlasier und wurde hauptsächlich für den Anbau von Nahrungsmitteln genutzt. Schon jetzt hat Tetlars Mannschaft einige interessante Details zu den antiken Orlasiern zutage fördern können, jedoch vermutet der Kapitän, dass es noch weitere unterirdische Einrichtungen geben könnte, für sie seine Ausrüstung nicht ausreicht. Die Pulsar beginnt, den Planeten komplett zu erfassen und sucht vor allem nach Höhlen. Auf Weisung von Flottenadmiral Nadmis kehrt die Gruppe um Kapitän Tetlar in Kürze zurück nach Agcat.

Quelle: Interner Informationsdienst für den Geheimdienst der Gemeinschaft (IID)

Erral Derr entdeckte Neuwasser

Das Prophetum hat Kapitän Tetlar ganz bewusst ausgesucht und auf diese Mission schicken lassen: Bei dem Toach Tetlar konnte sich das Prophetum sicher sein, dass es mit den Ergebnissen der Erforschung sensibel umgeht und noch nichts an die Öffentlichkeit gerät. Das Prophetum hat bei der Beauftragung sogar Flottenadmiral Nadmis umgangen, der erst kurz vor Beginn der Mission erfuhr, wo die beiden Schiffe von Tetlar abgeblieben sind. Erral Derr hatte dem Prophetum selbst noch das Angebot unterbreitet, zur Kolonie der antiken Orlasier zurückzukehren und dort zu forschen, aber das Prophetum ließ Derr lieber verschwinden.

Nachrichten vom 5019-01-10

Versorgungsflotte bleibt zurück

Heute Morgen hat der größte Teil der Schiffe, die sich für die Erforschung des antiken orlasischen Imperiums bei der Sonne S9-442 versammelt haben, auf den Weg zu den jeweiligen Zielen gemacht, die Flottenadmiral Nadmis ausgegeben hat. Nur zwanzig Schiffe der Versorgungsflotte, die vor wenigen Tagen von der Pulsar zur Sonne gebracht wurden, halten sich noch dort auf und stellen ein Basislager dar, bis die Trägerschiffe im Pendelverkehr wieder hierher zurückkehren werden

Die Pulsar selbst ist jetzt auf dem Weg nach Neuwasser, um dort das Kommando von Kapitän Tetlar abzulösen. Geheimadmiral Yorcam, befindet sich an Bord der Wirbelwind im Schatten der Pulsar und wird von dort Erste-Hand-Berichte liefern. Unsere Agenten befinden sich aber an Bord aller größeren Raumschiffe und auch auf drei der vierzig orlasischen Schiffe. Über die Nachverfolgbarkeit der Trägerschiffe wird die Reisekette lückenlos aufgezeichnet.

Quelle: Interner Informationsdienst für den Geheimdienst der Gemeinschaft (IID)

Versorgungsflotte bleibt zurück

Wenn man Geheimadmiral Yorcam eine Fähigkeit zugestehen muss, dann ist es, stets auf die wirklich interessanten Themengebiete zu sehen. Daher hängt er sich auch nicht an die Noshat von Admiral Nadmis, sondern bleibt bei der großen Pulsar.

Das erste Auftreten von Geheimadmiral Yorcam beschreibe ich in der Kurzgeschichte Karriereleiter, es macht schon einmal klar, wie der Geheimdienst funktioniert. Streng genommen würde noch nicht einmal der IID über Yorcam berichten, aber ich postuliere einmal, das meine werten Leser zum Führungskreis des Geheimdiensts gehören. Und zwar zu dem Teil, der wirklich geheim ist…