Vorbereitungen für die Rückkehr

Die heiße Umzugsphase ist vorbei, das alte Haus geräumt und übergeben. Auch, wenn noch vieles in Kisten steht und noch längst nicht alle Räume renoviert sind (inklusive meines eigenen Büros) kehrt langsam wieder etwas Ruhe ein, was nach 3,5 Monaten harter Arbeit neben dem Beruf auch sehr notwendig ist. Ich kann jetzt langsam auch wieder an die Rückkehr zur kreativen Arbeit denken, die ich für den 01.06. plane.

Webseiteninhalte

Bis dahin möchte ich meine Webseite etwas modernisieren und die Inhalte alle wiederherstellen. Weiterhin möchte ich gerne wieder Verknüpfungen zu sozialen Medien herstellen, damit man hier auf der Webseite alle Inhalte auf einen Blick finden kann, die vielleicht auch auf den anderen Kanälen gepostet werden.

König Werthon

Mein nächstes großes Projekt sind die Arbeiten an König Werthon, dem nächsten Buch, das ich auf den Markt bringen möchte. Hier sind es zunächst noch Konzeptarbeiten, die Entwürfe von 2014/2015 müssen durchgesehen, bewertet und angepasst werden, damit das Buch in die bestehende Reihe passt. Dafür brauche ich aber Zeit und Ruhe, die ich noch nicht habe, also rutscht es in der Priorität noch etwas nach hinten.

neue Kurzgeschichten?

Einfacher ist es, mit einer oder zwei neuen Kurzgeschichten aufzuwarten – sofern noch Interesse an neuen Geschichten besteht. Diese werde ich entweder in die Zeit nach dem Endkampf bei Aratis setzen oder aber mich darin schon einmal in die Zeit von König Werthon begeben. Darüber werde ich bei Facebook abstimmen lassen. Die Geschichte soll dann zum 01.06. erscheinen, wenn ich offiziell hier die Tür wieder aufmachen werde.

Überarbeitungen

Vorhandene Texte werde ich auch noch einmal überarbeiten, sobald ich mein Büro fertig habe und vollständig arbeitsfähig bin. Das betrifft vor allem die bestehenden Kurzgeschichten, aber auch die Texte auf der Webseite. Dabei wird auch eine neue Textverarbeitung zum Einsatz kommen, in die ich mich aktuell einarbeite.

Also, dann sehen wir und bald wieder!

Viele Grüße aus dem Rest der Sendepause,

Dein Mathias.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.