Das Leben und der ganze Rest

Hallo, ihr Lieben!

Da hatte ich mir ja einiges vorgenommen für dieses Jahr. Ich wollte gerne mit König Werthon weitermachen und meine bisherigen Kurzgeschichten überarbeiten. Meine drei vorhandenen Bücher wollte ich aus dem Handel nehmen (zumindest das hat geklappt; „Die Orlasier“ gehen Dienstag aus dem Handel, „Die Bestimmung der Toach“ folgt am 25.09.), damit ich sie ebenfalls überarbeiten kann. Ich wollte einen neuen Verlag finden.

Aber erstens kommt es anders, und zweitens immer: Gebrochene Hand im März, 6 Wochen krank, danach Corona-bedingt in die Kurzarbeit mit entsprechenden finanziellen Einbußen, und schließlich die Kündigung durch meinen bisherigen Arbeitgeber, offiziell, weil er den Vertrieb auflösen wollte. Lange Geschichte, schmutzige Wäsche wasche ich auch lieber in der Waschmaschine und nicht im Internet. Zur Zeit bin ich also – auch wieder Corona-bedingt – noch immer auf Arbeitssuche.

Da sollte man eigentlich meinen, ich hätte wieder Zeit zum Schreiben. Also, neben Arbeitssuche, Familie und dem ganzen Rest. Hätte ich wahrscheinlich sogar gehabt, aber nach mittlerweile 31 Jahren mit Armatin war erst mal die Luft raus. So richtig. Ich habe die Webseite erst mal dicht gemacht. Facebook und Twitter habe ich an den Nagel gehängt, ohne, dass ich viel vermisst hätte. Diese Ruhe habe ich erst mal gebraucht. Mit König Werthon habe ich keine Fortschritte erzielt. Und obwohl der Papyrus Autor ein tolles Tool ist, hat auch der mich nicht zum Schreiben animiert. Zuletzt habe ich ein ganz anderes Schreibprojekt angefangen, mal sehen, wohin es mich bringen wird.

Sicher ist, das ich Armatin nicht aufgeben werde. Es steckt zu viel Liebe und Arbeit darin und ich glaube immer noch fest an den Erfolg der Reihe. Es kann aber sein, dass es jetzt etwas dauern wird, bis es wieder weiter geht. Bis dahin: Lest meine Kurzgeschichten, von den Büchern habe ich noch Restbestände, die ihr bei mir bestellen könnt. Ich werde versuchen, mit den Texten der Bücher auch eigene eBooks zu erstellen, die man dann direkt bei mir käuflich erwerben kann.

Bleibt gesund, meine lieben Freunde!
Bis bald,

Euer Mathias

Kommentare sind geschlossen.